Die App zur Erkennung von Mikroplastik in Produkten

Ende letzten Jahres wurde zum ersten Mal Mikroplastik im menschlichen Körper nachgewiesen. Forscher in Österreich haben eine Vielzahl an verschieden Plastikarten im Darm ihrer Probanden nachweisen können. [1]
Wie genau die Polymere in den Körper gelangten und ob diese eine Gefahr für ihn darstellen ist noch ungeklärt, jedoch ist das Bedürfnis vieler Verbraucher verständlicher Weise jetzt schon sehr hoch, zu Wissen in welchen Produkten Mikroplastik enthalten ist.

Die App

Eine schnelle und komfortable Möglichkeit dazu ist die App: “CodeCheck“. Einfach den Barcode des Produktes scannen und die App sagt Ihnen welche Zusatzstoffe darin enthalten sind. Das funktioniert nicht nur für Mikroplastik, sondern für jegliche Zusatzstoffe, die sonst für den Laien oft nur schwer der Inhaltsangabe zu entnehmen sind. Auf einen Blick erfährt man so, ob ein Produkt unbedenklich oder doch eher mit Vorsicht zu genießen ist.

CodeCheck App

BUND Ratgeber

Wenn Sie sich generell informieren und einen Überblick über die verschiedenen Plastikarten, und in welchen Produkten sie typischer Weise enthalten sind, erhalten wollen, hat der “Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.“, kurz BUND, einen Ratgeber im Internet herausgegeben: Zum Ratgeber.